00363 Aesopus: Vita et Fabulae. Prosabearbeitung des Romulus nebst Vita in der Übers. des Rinucius und Fabeln aus anderen Sammlungen, lat. Mit der deutschen Übers. von Heinrich Steinhöwel. [Basel: Michael Furter, um 1500] [vielmehr Johann Amerbach, um 1488/89]. 
116 Bl. a–f⁸ff⁶g–l⁸mn⁶o¹⁰. 43–45 Z. Typ. 20*:92G. Init. h, l, p. Häufig Min. für Init. 193 Hlzs.
Bl. 1a leer. Bl. 1b Holzschnitt. Bl. 2a m. Sign. a ii Hye hept ſich an das bůch vnd leben das fabeltichters. Eſopi auß  kriechiſcher zungen in latin gemacht. Auch etlih ander fabel als. Auiani. Doligani. Adelfonſi vnd etlicher ſchimpfreden. Pogij.  (D¹⁵)As leben des hochberümten fa-beltiechters. Eſopi. auß krichiſcher zungen in latin durch. Rimi- cium gemachet an dem hochwir-digen vatter herren anthoniū des  titels ſancti. Criſogoni pꝛieſternn  cardinaln vnd fürbas das ſelb leben eſopi mit ſynē fabeln die etwa  Romulus von atheniſ ſeinē ſůn  Tiberino auß krichiſcher züngen  in latin gebꝛacht hat geſendet. … Z. 18 … auß  latin von doctoꝛe. Heinrico ſteinhöwel ſchlecht vnd verſtentlichen ge-teütſchet … Z. 22 … Ze lob vnnd ze ere dem durchlüchtigeſten fürſten v herren her-ren Sigmunden hertzogen zů öſterreich. … Bl. 3a m. Sign. aiij Z. 6 … Nůn hebet ſich an das leben Eſopy.  (E)Sopus iſt allezeyt ſeines lebens überfluſig zů der ler-ung geweſen. von gelucke eygener knecht. … Sign. b vnnd bꝛing das beckin. Eſopus bꝛacht das leer beckin bald. vnd ſetzit  … Endet Bl. 111(o5)b Z. 19 … ich be-ſoꝛrg aber sprach der fuchs das den hunden villeicht der fride noch nicht  ſey verkündet. Alſo wart liſt durch lyſt vertryben.  Darunter Holzschnitt. Z. 22 Hyenach vahet an das Regiſter über dye gemeynen puncten  der materien diß bůchlinß.  … Endet Bl. 115(o9)a Z. 40 Was zū rechter zeyt beſchicht das beſchicht löblych. Rymicij. der  vij. fabel.  Bl. 115(o9)b u. Bl. 116(o10) leer.
Inhalt: 1. Vita nach Rinucius. 2. Fabulae, lib. I–IV. nach Romulus. 3. Fabulae extravagantes. 4. Fabulae novae nach Rinucius. 5. Fabulae Aviani. 6. Fabulae collectae. Deutsch von Heinrich Steinhöwel.
Anm. 1. Zu Drucker und Datierung vgl. Schanze in Gutenberg-Jahrbuch 1998 S. 105–110 (m. Abb.). Beschreibung in MRFH [12.VI.2012].
Anm. 2. Sotheby’s (London) 5.XII.2001 m. Prov. Amsterdam BPhilHermet. — Tenschert (Rotthalmünster) Kat. 24(1991) Nr 99.
Reproduktionen: Res.Publ. Unit 46. München SB (Digitalisat).
H 334. Schr 3033. Schramm XXII Abb. 991–997. Kaufmann-Nabholz 694. Ce³ A-122. BSB-Ink A-73. Davies: EGB 451. Kind: Göttingen 66. ISTC ia00122000.
Göttingen SUB
(Bl. 75 fehlt). London VictoriaAlbertM
(def.). Mainz GutenbergM
(Fragm. 1 Bl.). Melbourne SL (Fragm. 2 Bl.). München SB
. New York PL
(def.).
Gesamtüberlieferung: 6 Exemplare/Fragmente in öffentlichen Einrichtungen.
Gesamtkatalog der Wiegendruckehttps://gesamtkatalogderwiegendrucke.de/docs/GW00363.htm • Letzte Änderung: 2011-12-14